Sagen und Mythen aus dem Harz

Der silberne Mann

Vor langer Zeit, als im Harz noch Gold, Silber und edles Gestein gefunden wurde, trieben die Bergleute auch im Tal der Holtemme dicht unter der Steinernen Renne einen Stollen in den Berg, in dem sich gar bald starke Silberadern zeigten. Als sie schon tief im Berg waren, fanden sie eines Tages einen Menschenkopf von gediegenem Silber im Gestein, und als sie das Taube wegschlugen, kam allmählich eine ganze Menschengestalt zum Vorschein, die den Bergmönch darstellte, wie er leibte und lebte. Niemand wagte es, dieses Standbild zu beschädigen, darum trieben sie nun mehrere Stollen nach verschiedenen Richtungen von der Stelle aus, wo der Bergmönch stand, in die Tiefe, und so wurde die Grube zum "Silbernen Mann" bald die ergiebigste im ganzen Harz.

Einmal jedoch ließ sich ein habgieriger Bergmann verleiten, der silbernen Gestalt den kleinen Finger abzuschlagen, um ihn in der Stadt zu verkaufen. Im gleichen Augenblick sprang aus der verstümmelten Hand des Silbernen Mannes ein so gewaltiger Wasserstrahl, dass die Bergleute kaum ihr Leben retten konnten und Mühe hatten, aus dem Stollen hinauszukommen. Die Grube ertrank vollständig und konnte nie mehr befahren werden. Das Wasser suchte sich einen Ausweg aus dem Berg, und noch in meiner Jugend schoss ein mannsstarker Strahl weiß schäumend aus der Felsenwand des Silbernen Mannes hinunter in das Tal der Holtemme. Silberadern aber hat man bis auf den heutigen Tag nicht mehr in der Gegend gefunden.

Zur nächsten Harzsage: Der Teufel auf dem Falkenstein
Zur vorherigen Harzsage: Vom Auszug der Harzer Bergknappen
Zur Übersicht Sagen und Mythen aus dem Harz
Zur Startseite
Zum Harzplus Shop ...

Aktuelle Produkte im Shop

Diese und andere Produkte finden Sie im Onlineshop. Nehmen Sie Sich ein wenig Zeit und durchstöbern die Angebote.

Nehmen Sie Kontakt auf

Sind sie möglicherweise auf der Suche nach einem speziellen Produkt und sollten nicht fündig werden, benutzen Sie bitte das Kontaktformular, denn ich bin bemüht jede Kundenanfrage zu Ihrer Zufriedenheit zu bearbeiten.